Das harte Los des Remo Giovannini

Auf Remo Giovannini kann man sich verlassen. Der Nummer-2-Torhüter der SCL Tigers hielt bei seinen gelegentlichen Einsätzen wie eine Nummer 1.

News • • von Werner Haller

 

Logo_TEEPDen 25. Januar 2013 wird Remo Giovannini sein Leben lang nie vergessen. Es ist der Tag, an welchem der 21-jährige Davoser in seiner bereits vierten NLA-Saison beim Heimspiel der SCL Tigers gegen Kloten erstmals als Startinggoalie aufgestellt wird. Wohlverstanden nach 129 NLA-Spielen als Ersatztorhüter bei Davos und den Emmentalern und bloss zehn Teileinsätzen zu insgesamt 178 Minuten für die beiden Traditionsklubs. Remo Giovannini nutzt die Gunst seiner grossen Stunde und krönt sein NLA-Debüt mit 38 Abwehrparaden und einem 4:3-Sieg - dem ersten Erfolg der SCL Tigers gegen Kloten nach elf Niederlagen in Serie. Nach drei Wochen Unterbruch erhält Remo Giovannini am letzten Wochenende in Zürich gegen den Schweizer Meister erneut eine Chance und gibt seinem Team mit 34 Abwehrparaden bis zuletzt die Möglichkeit zum Gewinn von Punkten. Er lässt sich selbst durch ein unglückliches erstes Gegentor nicht verunsichern. Er hakt es ab und beginnt im Hallenstadion ein neues Spiel. Dieses steht im Kopf von Remo Giovannini aber nicht 0:1 für die ZSC Lions, sondern wieder 0:0. „Ich spiele eben in meiner eigenen Welt“, hat er einmal gesagt. «Mein Ziel ist immer das gleiche: Ich will der Mannschaft ein solider Rückhalt sein und damit den Trainern zeigen, dass sie sich jederzeit auf mich verlassen können.» Remo Giovannini stand bisher im Schatten von Leonardo Genoni (Davos), Thomas Bäumle und Jaroslav Hübl (SCL Tigers) und einem weiteren «Langnauer», Benjamin Conz in der U20-Junioren-Nationalmannschaft. An der WM 2011 in Buffalo (USA) kam er nicht eine einzige Minute zum Einsatz. Keiner kennt das harte Los des Davosers besser als Alex Reinhard. Der Headcoach der SCL Tigers war selbst einmal Torhüter hinter Ausnahmekönnern wie Olivier Anken (Biel) und Renato Tosio (SCB). Mit dem SCB wurde er 1997 mit nur drei Teileinsätzen gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten La Chaux-de-Fonds Schweizer Meister - genau gleich wie Remo Giovannini 2011 mit Davos und nur vier Teileinsätzen.

 

Die Meisterschaftsspiele von Remo Giovannini für die SCL Tigers

 

Datum

 

Gegner

Res.

Status

Stand

Saves

Sv %

 

 

 

 

 

 

 

 

26.10.12

a

Biel

1:6

Ab 3. Drittel für Hübl

0:5

9 - 10

90,0

27.10.12

h

Fribourg

3:6

Ab 2. Drittel für Hübl

0:5

13 - 14

92,8

16.11.12

a

Kloten

0:8

Ab 32. Min. für Bäumle

0:5

18 - 21

85,7

25.01.13

h

Kloten

4:3

Starter

-

38 - 41

92,7

16.02.13

a

ZSC

2:4

Starter

-

34 - 37

91,9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Total

112 - 123

91,1

 

Der bisherige Einsatzplan von Remo Giovannini

 

Status

Spiele

 

 

Starter

2 Spiele

Ersatz von Hübl

12 Spiele

Eingewechselt für Hübl

2 Spiele

Ersatz von Bäumle

24 Spiele

Eingewechselt für Bäumle

1 Spiel

Überzählig

5 Spiele

Krank

1 Spiel

 

 

Total

47 Spiele