Wer wird Amateur-Schweizermeister?

Der EHC Wiki-Münsingen trägt seine Finalspiele in Langnau aus

Zum Schluss und als Höhepunkt einer anstrengenden Saison treten der EHC Wiki-Münsingen, der HC Franches-Montagnes und der EHC Dübendorf zur Finalrunde der 1. Liga - Meisterschaft an. Wiki beginnt mit einem Heimspiel in Langnau (Samstag, 29. März, 20.15).

News • • von Bruno Wüthrich

 

WIKI_Mannschaftsfoto_Saison 2013-14_mit Sponsoren

Tigers-Fans aufgepasst: Wer seinen Fanclub-Ausweis vorweist, kommt für 10 Franken (statt 18 Franken) an die finalen Heimspiele des EHC Wiki-Münsingen!

 

Wer schon länger kein Eishockeyspiel der 1. Liga mehr gesehen hat, wird sich ab dem hohen Niveau, welches auf der höchsten Amateurstufe gespielt wird, verwundert die Augen reiben. Da wird Eishockeysport auf höchstem Niveau geboten, einfach ein bisschen langsamer als ind der National League. Die Zuschauer werden jedenfalls bestens unterhalten.

 

Die Münsinger belegten nach der Qualifikation und der Masterrunde 9 Punkte hinter dem bis dahin überlegenen Zuchwil-Regio der 2. Rang. In den Playoffs eleiminierten sie nacheinander den EHC Thun (3:0), den starken EHC Burgdorf (3:2) und liess dann völlig überraschend Qualisieger Zuchwil nach einem hart umkämpften und erst in der Verlängerung gewonnenen 1. Spiel in der folge nicht den Hauch einer Chance, gewann die Serie mit 3:0 Siegen, sicherte sich den Titel des Meister Zentralgruppe und qualifizierte sich für die Finalspiele um die Amateur-Schweizermeisterschaft.

 

In der ersten Liga sind die 35 teilnehmenden Teams in drei Gruppen aufgeteilt. In der West- und in der Ostgruppe treten jeweils 12 Mannschaften gegeneinadner an, in der Zentralgruppe 11. Die jeweiligen Gruppenmeister werden in drei Playoff-Runden (Best of 3) auserkoren. In der Finalrunde treten die drei Gruppensieger zu in einer Doppelrunde gegeneinander an. Nach je vier Spielen treten der Erste und der Zweite in einem Finalspiel nochmals gegeneinander an, wobei der Erste in der heimischen Halle auflaufen darf. In dieser Partie wir der Amateur-Schweizermeister erkoren.

 

Gegner im ersten Spiel vom kommenden Samstag ist mit dem HC Franches Montagne der Westgruppen-Meister. Die Jurassier belegten wie Wiki-Münsingen nach Qualifikation und Masterrunde den 2. Rang, und setzte sich danach in den Playoffs gegen den EHC Saastal (3:1), Forward Morges (3:2) und schlisslich gegen Qualifikationssieger HC Sion-Nendaz 4 Vallées ebenfalls souverän mit 3:0 durch.

 

Am Donnerstag, 10. April, wiederum um 20.15 tritt Wiki gegen den Ostgruppen-Meister EHC Dübendorf zu seinem 4. Spiel dieser Finalrunde an, und es wird sein zweites Spiel in der Ilfishalle sein. Die Zürcher dominierten bereits in der Qualifikation und in der Masterrunde, eliminierten dann in den Playoffs hintereinander Biasca (3:0), Pikes EHC Oberthurgau (3:2) und schlisslich den EHC Winterthur ebenfalls mit 3:2. Dübendorf wurde also in den Finalrundenteilnehmern in den Playoffs am härtesten getestet.

 

Geht Wiki-Münsingen als Sieger aus dieser Dreierpule hervor, geniesst das Team von Coach Stefan Gerber in der finalen Partie vom Samstag, 12. April Heimrecht, tritt also zum dritten Mal in der Ilfishalle an.

 

Erstaunlich bei diesen 1. Liga - Spitzenteams ist der Umstand, dass sie sich ihr hohes spielerisches und taktisches Niveau und ihre erstaunliche körperliche Verfassung so quasi nebenbei erarbeiten. Jeder dieser Spieler arbeitet vollzeit. Das Engagement dieser Akteure für ihre Klubs ist phänomenal. Sie haben es verdient, dass man sich ihre Spiele anschaut. Wer es tut, wird es nicht bereuen. Er/Sie wird bestens unterhalten.

 

Der Schreibende war viele Jahre als Berichterstatter in der 1. Liga (vornehmlich Huttwil Falcons) unterwegs, und weiss, von was er schreibt. Die Empfehlung kommt also nicht von ungefähr.