Die Aduktoren

Der Grund für den Goaliwechsel in Ambri

Jetzt ist bekannt, weshalb Ivars Punnenovs in Ambri (3:5 – Niederlage) seinen Platz Damiano Ciaccio überlassen musste. Es sind die Aduktoren.

News • • von Bruno Wüthrich

Ivars Punnenovs rettet akrobatisch. Bild: Susanne Bärtschi (Archiv)

 

Die SCL Tigers lagen zu diesem Zeitpunkt mit 2:4 zurück. Doch Ivars Punnenovs konnte bei keinem Gegentreffer ein Vorwurf gemacht werden. Er hielt, was zu halten war.

Nach dem Spiel wurde bekannt, dass die Aduktoren Punnenovs einen Streich gespielt haben. Nach 40 Minuten ging es einfach nicht mehr. Sportchef Jörg Reber bestätigt die Schwierigkeiten. Wie schlimm es ist, kann derzeit jedoch noch niemand sagen. «Punnenovs Verletzung wird am Montag genau abgeklärt. Dann wissen wir, woran wir sind.

Doch was geschieht, wenn die Verletzung ernsthafterer Natur ist? Dann werden die SCL Tigers einen Ersatz verpflichten müssen. Ob sie dabei auf dem Schweizer Markt fündig würden, ist fraglich. Jörg Reber hat für das Spiel in Ambri die 5. Ausländerlizenz für Eric Himelfarb gelöst. Ausserdem sind die Tiger an Chris DiDomenico dran. Aus heutiger Sicht erscheint die Rückkehr des Kanadiers alles andere als unwahrscheinlich. Für DiDo würde die Lizenz Nr. 6 gelöst. Braucht es eventuell früh bereits die 7. Lizenz für einen ausländischen Goalie?

Die Emmentaler befinden sich derzeit in einer heiklen Situation. Sie müssen möglichst rasch zum Siegen zurück kehren. Dafür brauchen sie starke Torhüter.

Weitere News