Elo, Reichert, Jobin, Augsburger

Die Aktivitäten der SCL Tigers

Eero Elo verlängert in Langnau. SCL Tigers mit Interesse an Marc Reichert und Davis Jobin. Dafür fällt Gaetan Augsburger ausser Rang und Traktanden.

News • • von Klaus Zaugg

Sportchef Jörg Reber arbeitet fleissig an der Zukunft. In den nächsten Wochen wird er sich noch einmal intensiv mit den beiden SCB-Sauriern David Jobin (35) und Marc Reichert (36) unterhalten. Beide bekommen in Bern keine neuen Verträge. Beide wissen noch nicht, ob sie ihre Karriere fortsetzen werden. Trainer Heinz Ehlers sagt: «Beide können uns helfen. Sie wissen, wie man gewinnt. Aber ein Engagement macht nur dann Sinn, wenn beide noch einmal eine neue Herausforderung suchen.» Das könne man nur im direkten Gespräch herausfinden.

 

«Oldies» können durchaus «Goldies» sein: Unvergessen bleibt, wie Andreas Beutler in Frühjahr 1998 im Alter von 35 Jahren Verteidigungsminister der Langnauer Aufstiegsmannschaft war. Und Thomas Nüssli ist mit 34 bester Torschütze der aktuellen Mannschaft.

 

Hingegen ist Lausannes Gaëtan Augsburger (26) inzwischen aus gesundheitlichen Gründen kein Thema mehr. Er hat bereits mehrere Gehirnerschütterungen erlitten und Heinz Ehlers sagt, dass sich Langnau keine neuen Spieler leisten könne, die nicht hundertprozentig fit seien.

 

Noch eine Ausländerposition ist zu besetzen. Die Verträge von Ville Koistinen (34) und Chris DiDomenico (27) laufen bis 2018 und der Kontrakt mit Eero Elo (26) ist um zwei Jahre bis 2019 verlängert worden. Der vierte Ausländer wird ein Mittelstürmer sein.

 

Die wirtschaftliche Situation der SCL Tigers ist inzwischen so gut, dass es möglich sein wird, nächste Saison die Forderung von Heinz Ehlers nach einem fünften Ausländer von Saisonbeginn an zu erfüllen. Zudem haben die Langnauer genug Reserven, um dann aktiv zu werden, wenn ein Spieler bei einem anderen Klub unzufrieden ist und aus einem laufenden Vertrag aussteigen will.

Weitere News