Die Gewinner des «Hockey Country» - Wettbewerbs

Wir wollten wissen, was ihr unter «Hockey Country» versteht. Deshalb haben wir bei diesem Wettbewerb bewusst keine Kriterien gesetzt, sodern lediglich Tipps gegeben, und damit das Feld weit aufgemacht für unterschiedlichste Interpretationen. Hier nun

News • • von Bruno Wüthrich

 

«Es ist nicht wie beim Weit- und Hochsprung, und man kann nicht genau messen, wer gewonnen hat», hält Wolfgang Schickli von den SCL Tigers fest, den FANTIGER mit der Auswahl der Gewinner beauftragt hat. Denn schliesslich waren es die SCL Tigers, die den Begriff «Hockey Country» prägten.

 

Es ging bei diesem Wettbewerb nicht darum, die genaue künftige Begrifflichkeit zu finden. Viel mehr wollten wir nach subjektivem Empfinden die besten Interpretationen küren. Die Beteiligung war wie erwartet überschaubar, dafür fiel jedoch die Auswahl der Gewinner umso schwerer. Diejenigen, die einen Beitrag einsandten, haben sich Gedanken gemacht und waren kreativ. Die Auswahl der Gewinner war nicht leicht.

 

Es gibt keinen Ersten, Zweiten und Dritten. Die Aufstellung ist deshalb rein zufällig, mit Ausnahme des Umstandes, dass wir als anstandsbewusste Emmentaler der Dame den Vortritt lassen. Alle drei sind die Sieger!

 

Und hier sind sie - die Gewinner:

- Sherina Meyer

- Michael Held

- Urs Wermuth

 

Alle drei Gewinner werden gleich behandelt. Sie können wählen zwischen einer Sitzplatz-Saisonkarte der zweiten Kategorie im Wert von 720.- Franken oder einem Dress der 1. Mannschaft mit dem Spieler eigener Wahl aus der Saison 2013/14. Sherina Meyer, Michael Held und Urs Wermuth werden auch noch persönlich per Mail benachrichtigt und informiert, wie sie zu ihrem Preis kommen.

 

 

Und hier die Beiträge der drei Gewinner: 

Sherina Meyer:

Der Begriff passt perfekt zu den Tigers. Beziehungsweise zu den Fans der Tigers. Denn das ganze Dorf, egal ob eingefleischter Hockey Fan wie mein Freund, oder ein noch nicht so eingefleischter Fan wie ich es bin, einfach alle stehen hinter der gesamten Mannschaft! Und ich habe es schon oft beobachtet, bei jedem Spiel, egal gegen wen, egal ob wir am verlieren oder am gewinnen sind, alle Fans feiern 60 Minuten durch und stehen so immer hinter der Mannschaft, was Fans von andern Mannschaften nicht so machen. Einmal Fan der Tigers, ein Leben lang Fan der Tigers! Egal, ob sie nun B Tigers oder A Tigers sind. Ganz Langnau verwandelt sich in ein rot-gelbes Paradies, sobald die Saison anfängt, überall Fahnen, fast an jedem Haus eine, oder mehrere. Und dies verpasst Langnau den Titel zur Hockey Country, wie es sie kein zweites Mal gibt.

Und zudem könnte es auch heissen Hockey World, denn Langnau hat einfach die besten Fans der Welt. 

Lets go Tigers lets go!!!

 

Michael Held:

In meinen Augen steht der Slogan der SCL Tigers für die einmalige Kombination von Spitzensport, der aussergewöhnlichen Landschaften und dessen unnachahmlichen Einwohnern...... bedeutet:

 

Country steht für

Unbändige Natur, unser eher rauhes Klima, uns als eher etwas knorrige Leute, welche harte Arbeit nicht scheuen und dennoch jedem Hilfe zukommen lassen, wenn diese nötig ist! Diese Begebenheit ist seit jeher speziell!

 

Hockey steht für

Kampf, Leidenschaft, Hartnäckigkeit, Unnachgiebigkeit, Jeder für Jeden, Tempo, Härte und Stolz.

Diese Attribute jedoch charakterisiert auch das Emmental und seine Einheimischen, vielleicht mit Ausnahme des Tempos.... zwinker.

 

Es gibt vieles, was sich in beidem wieder spiegelt.

 

Urs Wermuth:

Hockey Country ist für mich ein Mythos und zeigt den Zusammenhang des Emmentals und den SCL Tigers. Es stellt die Kraft, den Willen und die eigensinnige Charakteristik des Tigers wie auch des Emmentalers dar.

Dazu gesellt sich der unbändige Wille der emmentalischen Bevölkerung, sich gegen die fremden, städtischen, geldgierigen Lumpen durchzusetzen. Das Können, mit einfachen Mitteln zu überleben.

Auch bei harten Nieder- und Tiefschlägen gibt weder der Tiger noch der Emmentaler auf. Es wird gekämpft bis zum Schluss, oder noch weiter...

Auch der Nachwuchs wird im Emmental, wie bei den Tigern in freier Wildbahn, aufopfernd geschützt und gefördert.

DAS IST FÜR MICH hOCKEY COUNTRY!

 

 

 

Weitere News