SCL Tigers - SC Langenthal 6:3 (2:2, 3:0, 1:1)

Die SCL Tigers sind ganz hundert

Die Revanche für die 2:10 - Niederlage 13. Januar ist geglückt. Die SCL Tigers bezwingen den SC Langenthal verdient mit 6:3 und erreichen damit die 100 Punkte - Marke. Der Weg zur Playoff-Form stimmt.

Spielbericht • • von Bruno Wüthrich

 

2015-02-01 Tor von Tinu Stettler zum 2-1 V1

Hier hängt der Puck nach Martin Stettlers brillanter Einzelleistung zur zwischenzeitlichen 2:1 - Führung der SCL Tigers im Langenthaler Netz. Bild: Susanne Bärtschi.

 

Angeführt von Captain Martin Stettler gelang den SCL Tigers die Revanche für die 2:10 - Niederlage vom 13. Januar gegen einen starken SC Langenthal auf eindrückliche Art und Weise. Gefordert war ja nicht ein Sieg in gleicher Höhe. Aber es ging darum, aufzuzeigen, dass die  Kanterniederlage von Langenthal ein Umfaller und eine einmalige Angelegenheit war. «Wir wurden damals in unserem Stolz verletzt und hatten etwas gut zu machen. wir wollten die Stärkeverhältnisse wieder ins korrekte Licht rücken,», gab Stettler die Einstellung wieder, mit welcher die Tiger in diese Partie stiegen. Dabei führte der Burgdorfer mit den wichtigen Toren zur jeweiligen 2:1 - Führung (10. / was für eine geniale Einzelleistung) und zur 3:2 - Führung (24. / ein Schuss im Powerplay von der blauen Linie) sein Team auf den rechten Weg.

 

Während das Startdrittel bezüglich Resultat noch ausgeglichen war, übernahmen die SCL Tigers im Mittelabschnitt resolut die Initiative. Nach Stettlers 3:2 legte Kévin Hecquefeuille in der 28. Minute nach. Eine Strafe gegen Langenthals Daniel Carbis war gerade abgelaufen. Einmal mit zwei Toren in Führung, entstand nicht mehr der Eindruck, dass die Oberaargauer diese Partie nochmals würden drehen können. Tobias Buchers 5:2 gab den Gästen dann endgültig den Rest. Dabei schaute Damiel Carbis erneut von der Strafbank zu. 

 

2015-02-01 Tor zum 5-2 V1

Hier spediert Tobias Bucher die Scheibe zum 5:2 in die Maschen. Bild: Susanne Bärtschi.

 

Bengt-Ake Gustafsson war mit dem Spiel zufrieden. «Wir nähern uns langsam der Playoff-Form. Der Coach rotierte wie bereits in den Spielen zuvor fleissig weiter. Diesmal pausierten André Lakos, Lukas Haas und Kim Lindemann. «Ich will allen Spielern Gelegenheit zum Spielen geben. Denn haben sie eine zu lange Pause, sind sie nicht bereit, wenn wir sie brauchen. Zudem ist es gut, wenn jeder im Team in unterschiedlichen Formationen spielen kann. Denn in den Playoffs ist zu erwarten, dass wir verletzungsbedingt nicht immer gleich spielen können. Dies soll das Team aber nicht durcheinander bringen.»

 

Zu erwähnen ist zudem, dass der zuvor Langzeitverletzte Sandro Moggi bereits in seinem zweiten Spiel nach seinem Comback zwei Tore erzielte, Chris DiDomenico mit drei, sowie Yves Müller mit zwei Assists glänzten. Jonas Müller, Langnaus Neuerwerbung auf der Torhüterposition war nicht auf dem Matchblatt. Er sei noch nicht ganz fit, war an der Pressekonferenz zu vernehmen.

 

 

SCL Tigers - SC Langenthal 6:3 (2:2, 3:0, 1:1)

 

Ilfishalle, 5'311 Zuschauer. SR: Boverio/Peer, Borga/Progin. Tore: 3. Tschannen (Kelly, Campbell) 0:1. 4. S. Moggi (S. Lindemann, Stettler) 1:1. 10. Stettler (DiDomenico) 2:1. 17. Seydoux (Pienitz, Ausschluss S. Moggi) 2:2. 24. Stettler (Didomenico, Y. Müller, Ausschluss Pienitz) 3:2. 28. Hecquefeuille (Didomenico, Y. Müller) 4:2. 35. Bucher (Hecquefeuille, Ausschluss Carbis) 5:2. 43. Campbell (Hobi, Seydoux, Ausschluss DiDomenico) 5:3. 60. S. Moggi (S. Lindemann, C. Moggi, ins leere Tor) 6:3. Strafen: 7-mal zwei Minuten gegen die SCL Tigers, 10-mal zwei Minuten gegen den SC Langenthal.

 

SCL Tigers: Ciaccio; Zryd, Hecquefeuille; Y. Müller, Stettler; Bonnet, Ronchetti; Bärtschi; S. Lindemann, C. Moggi, S. Moggi; Bucher, Gustafsson, DiDomenico; T. Gerber, A. gerber, Sterchi; Wyss, Albrecht, Rexha; Schlapbach.

 

SC Langenthal: Eichmann; Collenberg, Küng; Schüpbach, Schäublin; seydoux, Pienitz; Gemperli, Welti; Tschannen, Campell, Kelly; Kämpf, Füglister, Carbis; Hobi, Küng, Ranov; Spiller, Lussy, Triulzi.

 

Bemerkungen: SCL Tigers ohne Croce, Rüegg, Haberstich (alle verletzt), Nüssli (krank), K. Lindemann, Haas, Lakos, J. Müller (überzählig). SC Langenthal ohne Schnyder, Arnold, Fröhlicher, Minder, Schefer. Langenthal ab 58.40 bis 59.27 ohne Torhüter.

Weitere News