Berner Zeitung

Eine Frau hütet das Tor bei den Männern

Florence Schelling, der Goalie der Schweizer Frauen-Hockey-Nati, wird in der kommenden Saison im Tor des Männerteams von Erstligist EHC Bülach stehen.

Presse • • von fal

 

 

Florence Schelling kehrt nach ihrem abgeschlossenen Studium der Wirtschaftswissenschaften in Boston (USA), wo sie für die Northeastern University im College Hockey im Tor stand, in die Schweiz zurück. Die 24-jährige Zürcherin hat beim EHC Bülach unterschrieben und wird zukünftig das Tor des Männerteams in der 1. Liga hüten, wie der Verein aus dem Zürcher Unterland meldet. Schelling, deren Bruder Philippe bei den Kloten Flyers verteidigt, gilt als eine der besten Torhüterinnen der Welt und hat schon an sieben WM- sowie zwei Olympiaturnieren teilgenommen. Bei der WM 2012 war sie wesentlich daran beteiligt, dass die Schweiz Bronze holen konnte.

 

Florence Schelling begann ihre Karriere bei den GCK Lions und spielte zwischen 2003 und 2005 für die Elite-A-Junioren. Zudem stand sie in einem Testmatch für das Fanionteam im Einsatz, womit sie die erste Frau wurde, die mit einer NLB-Mannschaft auf dem Eis antrat. Bülachs Sportchef Sven Breitenmoser freut sich über diesen Transfercoup: «Wir sind stolz darauf, dass wir Florence verpflichten konnten. Sie ist eine Toptorhüterin für die 1. Liga und wird dank ihrer internationalen Erfahrung eine grosse Bereicherung für unsere Mannschaft sein.»