Final Langnau - Visp

Einstiges Partnerteam fordert die SCL Tigers im Final

Damit hat vor fünf Tagen niemand mehr gerechnet. Nicht der SC Langenthal, sondern der EHC Visp misst sich mit den SCL Tigers im Kampf um den NLB Titel.

News • • von Bruno Wüthrich

 

Am vergangenen Dienstag sicherten sich die SCL Tigers mit einem 9:4 - Sieg gegen den HC La Chaux-de-Fonds den Einzug in den Playoff-Final. Am gleichen Abend schlug der SC Langenthal in der heimischen Schorenhalle den EHC Visp mit 2:0 Toren und ging in seiner Serie mit 3:1 in Führung. Die Visper hatten soeben ihr zweites Spiel in Folge zu Null verloren, und das Final-Derby zwischen den beiden SCL aus dem Kanton Bern schien nur noch Formsache.

 

Doch am Tag darauf einschied das Verbandsgericht in zweiter Instanz, die dritte Partie sei entgegen des Entscheids des Einzelrichters doch zugunsten des EHC Visp zu werten. Die Langenthaler holten in dieser Partie einen 0:5 - Rückstand noch auf und gingen in der 59. Minute gar vermeintlich in Führung. Doch der Schiedsrichter aberkannte nach der Videokonsultation den zuvor gegebenen Treffer wieder, worauf die Langenthaler einen Spielfeldprotest deponierten. Promt verloren die Oberaargauer die Partie in der ersten Minute der Verlängerung, aber der Einzelrichter hiess ihren Protest gut. Die Serie stand wieder 1:1, und es folgten die beiden Zu-Null-Siege des SCL.

 

Sieg am grünen Tisch und Energie

Genauso, wie der Entscheid des Einzelrichters den Vispern nicht nur den Sieg, sondern auch die Energie raubte, so verlieh der Entscheid der Rekursinstanz durch den zurück gegebenen Sieg den Oberwallisern neue Kräfte. Aus dem 3:1 wurde am grünen Tisch ein 3:2, und mit den zwei weiteren Siegen vom letzten Freitag und heute Sonntag steht das Team von Coach Kim Collins im Final.

 

In der Qualifikation gab es in den Begegnungen dieser beiden Teams nur Auswärtssiege. Visp siegte drei Mal in Langnau, die SCL Tigers zwei Mal im Oberwallis. Speziell dabei. Der EHC Visp feierte am 24. September seinen ersten Saisonsieg ausgerechnet in Langnau. Das damals noch vom Ex Tiger Michel Zeiter gecoachte Team trat als Tabellenletzter an und düpierte das damalige Team von Tomas Tamfal nach dessen 3:0 Führung zur Spielmitte noch mit einer 4:6 Pleite.

 

Der EHC Visp war bis vor wenigen Jahren das Partnerteam der damals in der NLA engagierten SCL Tigers.

Weitere News