Erfolgreiche Hockeyschule

Erneut über 70 Hockeyschüler im Hockey Country

Im Oktober startete auch dieses Jahr die Hockeyschule in Langnau. Stufenchef Roman Schwab freut sich zum Jahresende über bereits wieder über 70 neue Hockeyschüler. Wer will, kann immer noch einsteigen.

Nachwuchs • • von RS/bw

Wer zählt, kommt hier nicht auf 70 Schüler. Der Grund ist schnell erklärt. Weil ein regelmässiges Erscheinen nicht Pflicht ist, sind bei diesem Fototermin lediglich etwas mehr als die Hälfte der Hockeyschüler anwesend. Aber es ist auch so eine imposante Gruppe. Bild: SCL Young Tigers.

Als verfrühtes Weihnachtsgeschenk konnten die Hockeyschüler aus dem Hockey Country (HC Huskys, Brandis Juniors, EHC Burgdorf, SCL Young Tigers) sowie der Gäste HC Wisle und HC Dragon-Thun in der Ilfishalle ein Turnier spielen.

Am Sonntag 18.12.2016 trafen sich eine gutgelaunte und grosse Kinderschar in der Ilishalle, um dem schnellsten Mannschaftssport der Welt zu frönen.

Am zweistündigen Turnier waren viel Freude und Einsatz, aber auch schon fast richtiges Eishockey zu sehen. Spieler der grossen Tigers waren als Schiri und Mannschaftsbetreuer im Einsatz.

Resultate wurden keine erfasst, der Spass an der Bewegung, das Zusammensein in der eigenen Mannschaft und das sich messen mit den anderen Teams stand im Vordergrund.

Erschöpft und glücklich genoss nach den Spielen wer mochte das Rahmenprogramm im Tigersaal.

Der nächste Höhepunkt im Programm steht bereits bevor: am Sonntag 15.01 2017 dürfen die Hockeyschüler beim Heimspiel des EHC Burgdorf gegen Bellinzona auftreten

Dies wird sicher ebenfalls ein unvergessliches Erlebnis für alle Kinder und Eltern.

Der Einstieg ins Eishockey ist bei allen Eishockeyclub in ihrer Nähe möglich, Infos auf den Homepages.

 

Unten noch einige Bilder.

 

Spielerische Wettkämpfe machen Freude

Wenn der «finstere Geselle» zu diesem Zeitpunkt schon gewusst hätte, dass er fünf Tage später den HC Davos mit seinen bieden Toren fast im Alleingang erledigt. Doch weil wir wissen, dass ihm dies gelungen ist, wissen wir auch, dass der Geselle nicht finster, sondern entschlossen blickt.

Aufmerksames Zuhören gehört auch dazu.

Weitere News