Fust-Nachfolge: Das sagt Konstantin Kurashev

Er wird in der Presse als möglicher Nachfolger von John Fust an der Bande der SCL Tigers gehandelt. Doch mit Konstantin Kurashev wurde noch gar nicht gesprochen.

News • • von Bruno Wüthrich

Konstantin Kurashev ist DAS Aushängeschild der SCL Young Tigers. Gemäss Geschäftsführer Ivan Brägger ist der Russe der Unique Selling Point im Langnauer Nachwuchs-Eishockey. Nach Meinung von Pressevertretern und Fans soll Kurashev den glücklosen John Fust als Coach der SCL Tigers zumindest interimistisch ablösen. Bei den Verantwortlichen der SCL Young Tigers lösen solche Gedanken keinerlei Begeisterung aus. Das NAchwuchs-Unternehmen, das in der Vergangenheit des Oeftern in der Kritik stand, ist inzwischen gut aufgestellt, und Kurashevs Elite A - Junioren liegen derzeit auf dem 2. Rang. Ivan Brägger möchte deshalb die Kontinuität wahren, zumal Konstantin Kurashev und sein Team über die Jareswende nach Russland eingeladen wurde. Aber was sagt Kurashev selbst dazu?

 

FANTIGER: Herr Kurashev, werden Sie Trainer bei den SCL Tigers?

 

Konstantin Kurashev: Das bin ich bereits. Ich bin Trainer der Elite Junioren.

 

FANTIGER: Aber die Frage ist, ob Sie Trainer der 1. Mannschaft werden.

 

Kurashev: Nein. Weshalb sollte ich? Wir wussten doch alle von Anfang an, dass dies eine sehr schwierige Saison wird. John Fust wird dies meistern. Ich wurde übrigens auch gar nicht angefragt.

 

FANTIGER: Aber wenn Sie angefragt werden, was antworten Sie?

 

Kurashev: Das weiss ich nicht. Ich weiss es wirklich nicht. Wir sind mit den Elite A - Junioren nach Russland eingeladen worden. Wir werden dort vom 27. Dezember bis zum 4. Januar fünf Spiele in fünf verschiedenen Städten bestreiten. Alles ist aufgegleist. Der russische Verband hat alles organisiert und sogar ein Kulturprogramm ist vorgesehen. Ich war heute morgen auf der Botschaft, um die Visa zu organisieren. Ich kann und will meine Jungs nicht allein dorthin reisen lassen. Ich bin dort sowohl als Trainer wie auch als Dolmetscher gefordert.

 

FANTIGER: Sie haben die SCL Tigers bereits einmal gerettet.

 

Kurashev: Ja, das stimmt. Aber das ist keine Garantie, dass dies ein zweites Mal gelingen wird.

Weitere News