Gute Neuigkeiten an allen Fronten

Die Ilfishalle kann definitiv saniert werden. Und Thomas Nüssli verstärkt die Tiger Tigers-Geschäftsführer Ruedi Zesiger ist ein guter Griff gelungen. Der Ende letzter Saison beim EHC Biel nicht mehr erwünschte Thomas Nüssli verstärkt in den Playouts.

News •

 

Den eingefleischten Fans sind diese «News» längst bekannt. Trotzdem wollen wir sie hier würdigen. Denn zugegeben: Die Gemeinde Langnau spart mit diesem Entscheid Geld. Wie viel, wissen wir erst, wenn auch für die Schwinger eine Lösung gefunden ist. Am 10. Juli 2011 sagte die Bevölkerung von Langnau Ja zu einem Kredit von 15 Mio. Franken. Gedacht waren diese für die Sanierung der Ilfishalle und als Investition in eine Curlinghalle und einen Schwingkeller an der Oberstrasse (altes Coop-Areal). Dass die Curler danach eine andere Variante vorzogen (Zollbrück), ist bei Betrachtung der Umstände ein kluger Entscheid. Nicht ganz so toll war jedoch, dass sie deswegen auch noch den nötig gewordenen Entscheid des GGR abwarteten, bevor sie auf ihr Baurecht verzichteten. Denn dieser Verzicht wäre fällig gewesen, nachdem bekannt war, dass es gegen das Projekt an der Oberstrasse keine Einsprachen geben würde. So haftet dem Entscheid des GGR von gestern Abend, welcher wohl sowieso Formsache gewesen wäre, der Stallgeruch der Nötigung an. Die drei Enthaltungen bei 35 Ja-Stimmen und keiner einzigen Gegenstimme deuten darauf hin, dass nicht alle Mitglieder des GGR mit der Vorgehensweise der Curler einverstanden waren. Immerhin verzichteten die «Chempeschieber» noch am gleichen Abend vor Ort schriftlich auf ihr Baurecht.

 

Desperado Thomas Nüssli

Mit Desperados holten die SCL Tigers in der letzten Saison sensationell ihre ersten Playoffs. Als arrivierte Spieler mit erheblicher Wertsteigerung verpassten beinahe die selben Spieler in diesem Jahr das diesmal angestrebte Ziel. Der einzige Desperado ist der auf diese Saison hin neu hinzu gestossene Claudio Neff. Dieser erkrankte jedoch bereits früh am pfeifferschen Drüsenfieber, und ist erst seit letzter Woche wieder einsatzfähig. Für Tiger-Coach John Fust war Neff bis zu seiner Erkrankung der stärkste Schweizer im Team, und es war die Linie mit Claudio Neff und den Gebrüdern Moggi, welche für viel «Musik» im Team der Langnauer sorgte. Nun erhält Neff auf die wichtigste Saisonphase hin desperate Verstärkung. Vom B-Ligisten Thurgau stösst Thomas Nüssli mit einer B-Lizenz zu den SCL Tigers. Nüssli wird im März 30-jährig und weiss aus Erfahrung sowohl wie man absteigt (Abstieg in die NLB in der Saison 2007/08 mit dem EHC Basel, sowie wie man sich in Extremis rettet (Rettung im jeweils 7. Spiel der Ligaquali mit dem EHC Biel in den Saisons 08/09 und 09/10. Gegner war beide Male der HC Lausanne. Auch in der letzten Saison spielte Nüssli noch für die Seeländer. Diese machten bereits in den Playout-Halbfinals gegen Ambri alles klar. Der 194 cm grosse und 95 kg schwere gebürtige Herisauer war in seiner produktivsten NLA Saison gut für 37 Punkte (19 T, 18 A, 2008/09 für Biel). Nüssli kann für die SCL Tigers zur echten Verstärkung werden.

Weitere News