Auch der Fanclub SCL Tigers mit erfreulichen Zahlen

Haupt-Fanclub schreibt 17'000 Franken Gewinn

Ein tolles Ergebnis und rücktrittswillige Präsidenten beim Fanclub SCL Tigers. Mit einem Gewinn von mehr als 17'000 Franken erzielt der Haupt-Fanclub ein sensationelles Ergebnis. Weil Nachfolger fehlen, müssen die beiden Co-Präsidenten aber weiter machen.

News • • von Bruno Wüthrich

Hier befragt Co-Präsident Bruno Wüthrich die beiden vom SCB kommenden Neuzuzüge Pascal Berger und Flurin Randegger. Bild: Christoph Schmid (ebenfalls Co-Präsident des Fanclub SCL Tigers)

 

Die spannende, lustige und unterhaltsame Hauptversammlung des Fanclub SCL Tigers informierte die rund 40 anwesenden Mitglieder mit erfreulichen Zahlen. Die beiden Präsidenten suchen jedoch Nachfolger.

 

Der Anlass war vor allem auch wegen dem Rahmenprogramm sehr gelungen. So sprach Tigers VR-Präsident Peter Jakob zu den Mitgliedern, und in zwei Podiumsgesprächen gaben Pascal Berger, Flurin Randegger und Sportchef Jörg Reber interessante, aber teilweise auch witzige Antworten.

 

Die beiden Präsidenten führen zusammen mit der Kassierin Tamara Wyss den Verein derzeit komerziell äusserst erfolgreich. Doch in ihren Ansprachen redeten sie fast nur von ihrem Rücktritt. Zwar nicht ganz unverständlich, denn Christoph Schmid und Bruno Wüthrich sind nun seit sechs Jahren im Amt. Dabei übernahmen sie das Amt nur, weil es kein anderer machen wollten. Es war nur für vorübergehend gedacht.

 

Die beiden weisen denn auch zurecht darauf hin, dass ihre beiden Vorgänger das Amt jeweils wollten, es aber dann im Fall von Hämpu Wyss (4 Jahre) und Beat Zurbuchen (3 Jahre) längst nicht so lange ausübten wie sie, die den Job gar nie machen wollten.

 

Trotz Rücktrittsgedanken weisen sie jedoch darauf hin, dass bei diesem Geschäftsverlauf die Arbeit deutlich mehr Spass mache als in Zeiten, in denen deutliche Defizite zu vertreten waren. Die Stimmung an dieser HV war auf alle Fälle so gut, dass der Spass an der Aufgabe wieder etwas wachsen dürfte.

 

Der Hauptfanclub erweist sich als finanziell sehr gesund. Wie die SCL Tigers wolen auch die Verantwortlichen des Fanclubs weiterhin vernünftig wirtschaften und den Verein auch auf anderen Ebenen erfolgreicher machen.

 

 

 

Weitere News