So stark ist die Konkurrenz:

Heute: Die ZSC Lions

Schaffen es die SCL Tigers erneut in die Playoffs? Dafür müssen sie mindestens vier Mannschaften hinter sich lassen. Wir schauen genauer auf die Konkurrenz. Heute: Die ZSC Lions

News • • von Bruno Wüthrich

Letztjähriger Rang in der Qualifikation: 9

Abschneiden in Playoffs/Playouts: Keine Playoffs / Playouts

Anzahl Punkte in der Qualifikation: 74 Punkte

Anzahl Punkte Ranking-Round: 8 Punkte

ZSC Lions

Coach: Rikard Grönborg (SWE, 50, Headcoach, neu), Johan Andersson (SWE, 34, Assistent, neu), Fredrik Stillmann (SWE, 52, Assistent, neu)

Ausländer: Marcus Krüger (S, SWE, 29, neu), Garrett Roe (S, USA, 31, neu), Maxim Noreau (V, CAN, 32, bisher), Fredrik Pettersson (S, SWE, 32, bisher),

Zuzüge: Rikard Grönborg (Headcoach, SWE, 50 Naticoach Schweden), Garrett Roe (S, USA, 31, EV Zug), Marcus Krüger (S, SWE, 29, Chicago Blackhawks/NHL), Dominik Diem (S, 21, EHC Biel), Marco Pedretti (S, 27, EHC Biel), Dario Trutmann (V, 26, HC Lausanne), Daniel Guntern (T, 23, GCK Lions),

Abgänge: Serge Aubin (Headcoach bis Januar 2019, CAN, 44, Kanada U18), Arno Del Curto (Headcoach ab Januar 2018, 62, offen), Kevin Klein (V, CAN, 34, Rücktritt), Roman Cervenka (S, CZE, 32, Rapperswil-Jona Lakers), Fabrice Herzog (S, 23, HC Davos), Roger Karrer (V, 23, Genf-Servette), Jérome Bachofner (S, 22, EV Zug), Marco Miranda (S, 20, Genf-Servette), Niklas Schlegel (T, 24, SC Bern)

Kaum eine Mannschaft ist vor einer Saison so schwer einzuschätzen wie die Startruppe der ZSC Lions. Sie hat das Potential, jedes Jahr ein gewichtiges Wort mitzureden, wenn es um den Gewinn des Meistertitels geht. Letztmals gewann sie 2018 den Titel. Doch in der vergangenen Saison reichte es nicht einmal für die Playoff-Quali. Man braucht kein Hellseher zu sein, um zu wissen, dass wohl nie zuvor eine derart teure Mannschaft die Ranking-Round bestreiten musste, wie im Frühjahr 2019 die ZSC Lions. Nun wurde der Coaching Staff ausgewechselt. Das Experiment mit dem wahrend der Saison gekommenen Arno Del Curto ist gescheitert. An seine Stelle tritt Weltmeister-Coach Rikard Grönborg. Der Schwede trainiert aber erstmals in seiner Karriere als Head einen Klub in einer obersten Liga. Zuvor war er als Assistent und als Headcoach für den schwedischen Verband tätig. Zudem wurden mit dem Schweden Marcus Krueger (aus der NHL) und dem Amerikaner Garret Roe (vom EV Zug) zwei neue Ausländer geholt. Sie ersetzen Kevin Klein (Rücktritt) und Roman Cervenka (zu Rapperswil). Ausserdem wurde Torhüter Niklas Schlegel an den SC Bern abgegeben. Mit Dominik Diem, Marco Pedretti (beide vom EHC Biel) und Dario Trutmann (von Lausanne) holte Sportchef Sven Leuenberger gute Leute nach Zürich. Die Zürcher Löwen werden sich für die Schmach von letzter Saison rehabilitieren wollen. Zu vermuten ist jedoch, dass sie dies erst in den Playoffs so richtig tun werden.

FANTIGER-Prognose: Rang 3

 

 

Rangliste
1.
2.    Lausanne HC
3.    ZSC Lions
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.    HC Davos
11.
12.