SCL Tigers und Kloten im Gleichschritt

Für die SCL Tigers beginnt am Samstag mit einem Auswärtsspiel die Best-of-7-Playoutserie gegen Kloten. Sie sind Aussenseiter und dennoch: In den letzten 22 Runden vermochten sie mit Kloten wenigstens punktemässig mitzuhalten.

News • • von Werner Haller

 

Logo_TEEPDie SCL Tigers beendeten die Qualifikation als Tabellenletzte klar hinter Kloten. Ganze 28 Punkte beträgt die Differenz zum Playoutgegner nach 50 Spieltagen. Aber: Die Differenz von 28 Punkten haben sich die Emmentaler ausnahmslos in den ersten 28 Runden eingehandelt. Nach dem Wechsel des Trainerduos von John Fust/Alex Reinhard zu Alex Reinhard/Konstantin Kuraschew erkämpften sich die SCL Tigers in den letzten 22 Spielen 25 Punkte - genau gleich viele wie Kloten. Was diese zweifellos interessante Entwicklung wirklich wert ist, wird die bevorstehende Playoutserie zeigen.

 

Der Vergleich SCL Tigers - Kloten

 

Spiele

Team

Punkte

Differenz

 

 

 

 

Erste 28 Spiele

Kloten

44

 

 

SCL Tigers

16

- 28

 

 

 

 

Letzte 22 Spiele

Kloten

25

 

 

SCL Tigers

25

0

 

 

 

 

Alle 50 Spiele

Kloten

69

 

 

SCL Tigers

41

- 28

 

Die NLA-Rangliste der letzten 22 Runden

 

Rang

Team

Spiele

Punkte

 

 

 

 

1.

Fribourg

22

48

2.

ZSC Lions

22

44

3.

SC Bern

22

43

4.

Zug

22

39

 

Davos

22

39

6.

Lugano

22

37

7.

Biel

22

34

8.

Ambri

22

27

9.

Servette

22

26

10.

SCL Tigers

22

25

 

Kloten

22

25

12.

Rapperswil

22

17

 

 

Fünf Schweizer vom Minus ins Plus

 

In den letzten 22 Runden haben vier Schweizer Stammspieler ihre negative Plus-/Minusbilanz (fünf gegen fünf Spieler) in einen positiven Wert verwandelt. Der zweimal verletzt gewesene Internationale Simon Moser von - 11 auf + 2, Federico Lardi von - 8 auf + 2, Tobias Bucher von - 10 auf + 3 und Christian Moser, der nach dieser Saison zu Biel wechselt, von - 9 auf + 4. Torhüter Thomas Bäumle verbesserte seine Abwehrquote von 86,4 auf 90,5 Prozent und senkte den Gegentordurchschnitt von 4,50 auf 3,33.

 

Die SCL Tigers-Skorerliste der Ära Reinhard

 

Spieler

Spiele

Tore

Assists

Punkte

Strafen

+ / -

 

 

 

 

 

 

 

Pelletier

21

15

9

24

18

- 3

McLean

22

5

19

24

26

- 3

Simon Moser

22

8

8

16

30

+ 2

Reber

22

3

9

12

22

- 5

Bucher

21

0

10

10

6

+ 3

Froidevaux

15

4

3

7

8

- 2

Haas

20

1

6

7

12

- 4

Leblanc

20

4

2

6

12

- 4

Rytz

22

2

4

6

58

-10

Claudio Moggi

16

3

2

5

18

- 1

El Assaoui

14

2

3

5

33

0

Nüssli

17

2

3

5

16

- 7

Sandro Moggi

10

1

4

5

4

- 6

Bomersback

12

2

2

4

18

- 3

Genazzi

13

1

3

4

0

0

Lardi

19

1

3

4

2

+ 2

Simon Lüthi

22

0

4

4

8

- 4

Jacquemet

10

2

1

3

2

- 8

Adrian Gerber

20

2

0

2

20

- 2

Rexha

20

1

1

2

2

- 1

Stettler

7

0

2

2

6

0

Lindemann

18

0

2

2

29

- 2

Christian Moser

22

1

0

1

6

+ 4

Sterchi

11

0

0

0

2

- 2

Popovic

1

0

0

0

0

- 3

Valentin Lüthi

3

0

0

0

2

- 1

Brunner

3

0

0

0

0

+ 1

Lampman

5

0

0

0

2

- 2

 

Die SCL Tigers-Torhüter in der Ära Reinhard

 

Torhüter

 

Schüsse

Abwehrquote

Gegentore

Minuten

Gegentordurchschnitt

 

 

 

 

 

 

 

Bäumle

 

638 - 705

90,5

67

1206

3,33

Giovannini

 

72 - 78

92,3

6

119

3,00

 

 

Negative Entwicklung des Penaltykillings

 

Unerfreulich ist die negative Entwicklung des Penaltykillings. In den ersten 12 der 22 Spiele unter dem Trainerduo Reinhard/Kuraschew betrug die Erfolgsquote bei nur acht Gegentoren in Unterzahl noch 84,9 Prozent. In den letzten 10 Spielen jedoch kassierten die SCL Tigers nicht nur zu viele unnötige Strafen, sondern auch 14 Gegentreffer, was eine Misserfolgsquote von 73,1 Prozent ergibt.

Weitere News