Sössu, Simu, Hausi, Grubi, Billi und Co. weckten Meisterfreuden

Spezielles Penaltyschiessen an der GA in Schüpbach 13.10.2011 Ein grosser Teil des Meisterteams des SC Langnau traf sich am letzten Samstag anlässlich der Gewerbeausstellung in Schüpbach zu einem besonderen Penaltyduell gegen die Elite-A-Junioren

Events •

Martin Burri

 

Bis ins Morgengrauen feierten sie damals am 2. März 1976, die 22 fast ausschliesslich einheimischen Spieler des Schlittschuh-Clubs Langnau. Dank ihrem 6:3-Heimsieg gegen den EHC Biel holten die Tiger am Ende der Saison 1975/76 ihren bisher einzigen Schweizer-Meistertitel und verwandelten damit das gesamte Emmental in eine riesengrosse Festhütte. Und jetzt, 35 Jahre später traf sich ein grosser Teil dieser Meisterspieler wieder: Auf Einladung der Schreinerei Röthlisberger in Schüpbach massen sich sich am letzten Samstag anlässlich der Gewerbeausstellung in einem Penalty-
schiessen gegen das Elite-A-Team der SCL Young Tigers.
Junioren erwiesen sich als treffsicherer
An einer von der Röthlisberger AG produzierten Torwand mit allen aktuellen NLA-Klubs, galt es für die Spieler möglichst viele Treffer anzubringen. Im «Angeli» links befand sich der HC Davos und rechts der SC Bern – beide wiesen die höchste Trefferquote von je 50 Franken auf. Bereits recht früh zeichnete sich ab, dass sich die aktuellen Elite-Junioren der SCL Young Tigers als treffsicherer erwiesen. Nach je vier Schützen führten die Youngsters mit 220 zu 160 Franken. Die vier Junioren behielten gegen Jürg Berger, Alfred Bohren, Edi Grubauer und Heinz Huggenberger die Oberhand. Nach zwei «Dritteln» bauten die Young Tigers den Vorsprung auf 340 zu 240 Franken aus. Für das Meisterteam unterlagen in dieser Runde Alfred Hutmacher, Fritz Lehmann, Werner «Sössu» Lengweiler und Ernst Lüthi. In der Schlussrunde machte der Tigers-Nachwuchs dann definitiv alles klar. Adrian Steiner, Marcel Stucki, Philipp Weber und Markus Schütz liessen nichts mehr anbrennen. Sie setzten sich gegen Res Meyer, Simon Schenk, Hansruedi «Billi» Tanner, Rolf Tschiemer, Peter «Pedu» Wüthrich und gegen «Hausi» Wüthrich klar durch. Mit dem Gesamtskore von 720 zu 390 Franken endete das Duell zugunsten der Junioren, wobei die Röthlisberger AG den Betrag für die Kasse der SCL Young Tigers auf 2500 Franken aufstockte.

Weitere News