Evgeni Chiriaev und Dan Weisskopf

Zwei Ex-Tiger finden in der Swiss Ligue Unterschlupf

Evgeni Chiriaev verlässt den HC Ambri-Piotta per sofort und schliesst sich dem EHC Olten an. Derweil nimmt der HC La Chaux-de-Fonds den bisher vertragslosen Dan Weisskopf unter Vertrag.

News • • von Bruno Wüthrich

Der EHC Olten rüstet weiter auf. Die Mäuse, die ihre Ansprüche in dieser noch jungen Saison nur bedingt zu erfüllen vermochten, verstärken sich per sofort mit dem ukrainisch-schweizerischen Doppelbürger Evgeni Chiriaev. Der Sohn des legendären Valeri Chiriaev wechselte auf diese Saison hin zum HC Ambri-Piotta, dessen Coach Luca Cereda aber nicht auf ihn setzte. Nun hat Chiriaev seinen Vertrag in der Leventina aufgelöst und wechselt nun doch noch nach Olten. Er trifft dort auf seinen ehemaligen Coach Bengt-Ake Gustafsson. Der EHCO hatte sich bereits zuvor intensiv um den Stürmer bemüht. 

Endlich einen neuen Vertrag hat Dan Weisskopf. Der Verteidiger, der nach dem Abstieg der Lakers aus Rapperswil (0:4 Siege gegen die SCL Tigers in der Ligaqualifikation 2015) ins Emmental wechselte, erhielt hier nach zwei Jahren keinen neuen Vertrag mehr und war seither vertragslos. Nun hat er im HC La Chaux-de-Fonds einen neuen Arbeitgeber gefunden.

FANTIGER wünscht den beiden Ex-Tigern eine erfolgreiche Zukunft.

Weitere News