Freispruch

Keine Strafe für Chris DiDomenico

Einzelrichter Reto Steinmann spricht Langnaus Topscorer Chris DiDomenico vom Vorwurf frei, Linesman Michael Tscherrig angegriffen zu haben. Der Kanadier kann im Spiel vom kommenden Sonntag in Martigny auflaufen

News • • von Bruno Wüthrich

DiDo und Bucher jubeln (Bild Marcel Bieri)

Kann Chris DiDomenico in Martigny jubeln? Aus Sicht von Einzelrichter Reto Steinmann spricht nichts dagegen.. Bild: Marcel Bieri 

 

Langnaus Sportchdf Jörg Reber hat Filmaufnahmen eingereicht, welche DiDomenico entlasten. Der Kanadier hatte Langenthals Joel Fröhlicher im Visir, traf jedoch den Linesman, als dieser dazwischen fahren wollte. Demnach verloren die SCL Tigers zwar das Spiel in Langenthal gleich mit 2:10, aber nicht gleichzeitig noch ihren Topscorer.

 

Übrigens: Wer erinnert sich noch an die erste Runde dieser Saison. Da verlor der letztjährige Qualisieger EHC Olten auch zweistellig. In Visp gingen die Powermäuse mit 10:5 unter. Die SCL Tigers sind also nicht die Einzigen, denen eine derart üble Pleite wiederfährt. Die Langenthaler kennen dieses Gefühl ebenfalls. In der letzten Saison verlor der «kleine» SCL im Spiel vom 9. Januar 2014 (also fast genau vor einem Jahr) in Olten mit 11:2.

Weitere News