DEL-Spieler des Jahres / Soziales Engagement

Weitere Informationen zu Kevin Clark

Dass den SCL Tigers mit der Verpflichtung von Kevin Clark ein grosser Wurf gelungen ist, steht ausser Frage. Der Kanadier war in der gerade abgelaufenen Saison DEL Spieler und Stürmer des Jahres.

News • • von Bruno Wüthrich

 

Mehr zum Thema: Kevin Clark neuer Ausländer - ein Top-Transfer!

Mehr zum Thema: «Ein riesiger Gewinn für Langnau»

 

 

BW - Inzwischen vermeldet auch das Hamburger Abendblatt den Wechsel des 27-jährigen Kanadiers zu den SCL Tigers. In Langnau wartet man derweil noch auf die Freigabe der Freezers. Doch dieser sollte nichts mehr im Wege stehen.

 

Nebst seinen sportlichen soll Clark auch grosse menschliche Qualitäten haben. So habe Clark in Hamburg auch schon selbst Tickets erworben und an bedürftige Menschen verteilt, die sich die Tickets nicht leisten können.

 

Im Februar soll Kevin Clark in engem Kontakt mit dem Top-Club Lulea HF gestanden haben. Befeuert wurde das Gerücht durch ein Zitat von Clarks angeblichem Berater Darryl Wolski: «Kevin will in seiner Karriere vorankommen. Die schwedische und die russische Liga stehen ganz oben auf seiner Wunschliste.»

 

Doch Wolski war zu diesem Zeitpunkt gar nicht mehr Clarks Agent. Seit Anfang Januar wird der deutsche Topscorer nämlich von Ex-NHL-Star Hnat Dominichelli vertreten, der aus seiner Zeit beim HC Ambri-Piotta, HC Lugano und SC Bern auch in der Schweiz bestens bekannt ist. Der sagte zur MOPO: «Kevin steht in Hamburg bis 2016 unter Vertrag. Er bereitet sich jetzt auf den besten Teil der Saison vor, die Playoffs. Alles Weitere werde ich nicht kommentieren.»

 

Jetzt landet Kévin Clark weder in Schweden noch in der KHL, sondern in der Schweiz bei den SCL Tigers. Die Langnauer verstärken sich nach ihrem Aufstieg in die NLA geschickt. Sie wolen nicht wie die Lakers in der obersten Spielklasse nur als Kanonenfutte dienen, sondern so lange wie möglich ernsthaft um die Playoffs mitspielen.

Weitere News